×
Menü

Neoprenhauben & Surf Caps

Damit dir nie wieder das Hirn einfriert

Die Hauptaufgabe einer guten Surf-Hood oder Neoprenhaube ist es, deinen Kopf vor Kälte zu isolieren und ihn angenehm warm zu halten. Wenn du schon einmal in sehr kaltem Wasser gesurft bist, hast du vielleicht auch den sogenannten "Eiscreme-Kopfschmerz" oder "Brain-Freeze" aufgrund der großen Temperaturänderung erleben müssen. Eine dicke und hochwertige Surf-Cap kann dich vor diesem Schmerz schützen.

Alle unsere Neoprenhauben sind von hoher Qualität und ausschließlich von den Top-Herstellern im Wassersportbereich. Wenn du also deine nächste Surf-Hood hier bei SkatePro kaufst, wirst du damit viele Jahre Freude haben.

Hast du einen langen Hals? Dann solltest du natürlich auch eine Haube mit langem Nackenschutz wählen. Wichtig ist, dass das Neoprenmaterial deinen gesamten Hals und Nackenbereich bedeckt.

Genauso wie bei allen Neoprenanzügen und sonstiger Wassersport-Bekleidung solltest du sicherstellen, dass die Surfhaube perfekt sitzt. Ist sie zu groß, kommt viel Wasser ins Innere und reduziert die wärmende Wirkung – oder anders ausgedrückt: Eine zu große Haube hält dich nicht besonders warm. Sie sollte aber auch keinesfalls zu klein sein, weil sie dann nicht komfortabel ist und dich sogar beim Atmen behindern kann.

Gehört die Neoprene-Haube nach innen oder nach außen?

Soll die Surfhaube unter den Neoprenanzug gesteckt oder außen übergezogen werden? Das ist die Frage aller Fragen und für manche Leute schon fast ein Glaubensgrundsatz. Fakt ist, wenn du die Haube unter deinem Wetsuit trägst, kannst du dich mit Sicherheit über etwas mehr Wärme an Hals und Nacken freuen. Auf diese Weise gelangt aber auch wesentlich mehr Wasser ins Innere deines Neoprenanzugs, als wenn sie außen anliegt.

SkatePro