×
Menü

Wasserski

Gut zu wissen

Woraus sind Wasserski gemacht?

Wasserskier sind das Herz deiner Ausrüstung beim Wasserskifahren. Ursprünglich wurden sie aus Holz gefertigt, inzwischen werden sie aber mithilfe von leichtgewichtigeren Verbundwerkstoffen wie Glasfaser und Kohlefasern produziert.

Die Wahl des richtigen Wasserskis für Anfänger

Generell sollten Anfänger längere Wasserski benutzen und dann nach einer Weile auf kürzere umsteigen. Die richtige Länge hängt aber auch vom Gewicht des Fahrers und der Zugkraft des Bootes ab.

Die Breite von Wasserskiern bestimmt die Breite der Oberfläche, die du unter deinen Füßen haben wirst. Breite Skier sind einfacher zu kontrollieren und für Anfänger bei niedrigen Bootsgeschwindigkeiten geeignet. Schmale Skier ermöglichen schnelle Turns mit einem engen Radius und sind daher für fortgeschrittene und wettkampforientierte Fahrer geeignet.

Unterschiedliche Wasserskier für verschiedene Disziplinen

Die richtigen Wasserskier hängen auch von deinem Alter und deinem bevorzugtem Stil ab. Wasserskier werden in die Kategorien Slalom Ski, Shaped Ski, Combo-Ski und Kinderski aufgeteilt.

Slalomski werden als einzelner Ski mit zwei Bindungen verkauft. Der schmale Tail erlaubt schnelles Abbremsen und schnelle Wendungen.

Shaped Skis werden auch als einzelner Ski mit zwei Bindungen verkauft. Allerdings sind sie deutlich breiter, wodurch der Start einfacher ist und eine ruhigere Fahrt ermöglicht wird, wodurch sie auch für weniger erfahrene Rider geeignet sind.

Combo Skis werden als Paar verkauft und haben anpassbare Bindungen. Sie sind perfekt für Familien und Anfänger, welche nach einem einfachen Start suchen und die maximale Stabilität benötigen.

Kinder Wasserski sind kürzer und werden damit den leichteren und kleineren Fahrern gerecht. Sie haben eine abnehmbare Halterung. Wenn das Kind hinfällt, löst diese aus und verhindert, dass die Kinder unter Wasser gezogen werden.

SkatePro
Datenschutzerklärung Cookies AGB